Mittwoch, 19. März 2014

Wiki und ownCloud

Ich habe erste Fortschritte in Sachen Personal Cloud gemacht. Zwei Dienste laufen nun probeweise auf meinem lemonboard.

Als Wiki lasse ich Mediawiki laufen. Die berühmteste Installation von Mediawiki ist Wikipedia. Wer in der Wikipedia nicht nur gestöbert, sondern auch schon mal mitgewirkt hat, hat eine Vorstellung davon, wo die Stärken und Schwächen dieses Wikis liegen. Ich war erst ein wenig enttäuscht von der Benutzerverwaltung, doch nun finde ich es eigentlich ganz gut. Kein unnötiger Schnickschnack - einfach Seiten editieren und gut.

Weiterhin habe ich ownCloud installiert. Diese dient als einigermaßen komfortabler Onlinespeicher ähnlich DropBox oder Google Drive. Viel wichtiger finde ich aber den Kalender und das Adressbuch. Beides kann z.B. mit dem Smartphone synchronisiert werden. Die dazugehörige Android App kostet knapp einen Euro und hat "nur" drei Sternen. Daher teste ich die Synchronisierung gerade mit zwei kostenlosen Apps - eine für den Kalender und eine für die Kontakte. Davon bemerkt man zum Glück nichts, da die Apps lediglich die Synchronisierungsbrücke zwischen ownCloud und den Systemdiensten von Android darstellen.

Diese und weitere Dienste kann ich natürlich auch kostenlos und viel komfortabler bei den großen Anbietern bekommen. Aber der Gedanke, dass meine Daten zu Hause auf zusammengebasteltem Zeug liegen und das ganze auch nur recht gut funktioniert, bereitet mir einfach Spaß. Ich kann's nur empfehlen! :) Und man lernt auch eine Menge dabei.