Mittwoch, 26. März 2014

OpenMediaVault

Mein WD MyCloud NAS ist zwar in anbetracht seines Preises ganz nett, aber es lässt eben auch Wünsche offen.

Zum einen wäre da die etwas mäßige Performance. Die integrierte Festplatte kann (am SATA-Controller meines PCs) Daten mit ca. 90MB/s übertragen. Im NAS fühlt sich das ganze deutlich langsamer an. Allerdings muss ich gestehen, dass mein Netzwerk viele Flaschenhälse bietet. Von einer externen USB3-Festplatte direkt am NAS konnte ich nun eine Kopiergeschwindigkeit von ca. 30MB/s messen. Das ist nicht toll, aber damit kann ich leben.

Weiterhin hatte ich die Hoffnung, diverse Serverdienste auf dem NAS laufen lassen zu können. Leider hatte ich bei dem Versuch, diese zu installieren, immer wieder mit proprietären Teilen des NAS zu kämpfen. Am Ende startete das Gerät stets nicht mehr. Ich habe dieses Projekt vorerst aufgegeben.

Als Alternative oder Ergänzung probiere ich gerade OpenMediaVault auf dem UDOO aus. Erste obeflächliche Tests brachten vielversprechende Ergebnisse. Mal sehen, vielleicht fliegt das MyCloud raus. Andererseits ist es mir etwas zu schade, das UDOO als NAS zu degradieren...