Dienstag, 12. April 2011

Ich habe immer Recht.

Zumindest behaupte ich das. Sollte man etwas auf Behauptungen geben? Nun, auf Behauptungen von Leuten, die immer Recht haben, ganz bestimmt! ;)

Nagut, nagut, ich habe natürlich nicht immer Recht. Oder besser gesagt: Ich habe natürlich nicht immer Recht. Doch gefühlt habe ich häufiger Recht, als es sich mancher Gesprächspartner eingestehen will.

Ich bin Anhänger der Nuhrschen Schule und halte meistens meine Klappe, wenn ich von etwas keine Ahnung habe. Deswegen bin ich auch so still: Ich habe von sehr vielen Dingen keine Ahnung. Mit mir ein Gespräch anzufangen, kann für alle Beteiligten sehr anstrengend sein. Ich interessiere mich nicht für Fußball oder sonstigen Sport, springe nicht auf Popmusik an und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich nicht wirklich über das Weltgeschehen auf dem Laufenden halte.

Wenn ich aber mal was zu sagen habe, dann... ja. Dann habe ich halt einfach oft Recht. So einfach ist das. :)

Wer so viel Recht hat wie ich, wird selbstverständlich als rechthaberisch wahrgenommen. Und so kommt es, dass sich niemand mit mir unterhalten will. Weil ich entweder still oder rechthaberisch bin. Oh, grausames Schicksal!

Was soll's. Veröffentliche ich meine geistigen Errungenschaften eben hier im Internet. HA!